Häufig gestellte Fragen

Ja, CBD ist frei erhältlich und unterliegt im Gegensatz zum psychoaktiven THC nicht dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG). Solange der Grenzwert von <0,2% THC nicht überschritten wird und unsere Produkte somit in keinem Fall zu berauschenden Zwecken missbraucht werden können, unterliegt Nutzhanf sowie alle Produkte die daraus gewonnen werden, nicht dem BtMG. Bei allen Produkten findest du eine Analyse (Gaschromatographie), die die genauen Anteile der verschiedenen Stoffe darstellt.

Wenn du Genaueres zu diesem Thema erfahren möchtest, lies hier weiter.

Unsere Produkte kommen ursprünglich aus einer umweltfreundlichen bio-Produktion aus der Schweiz. 

In Zukunft wollen wir selber in Deutschland produzieren.

Nein, CBD (Cannabidiol) ist nicht psychoaktiv. Der industrielle Nutzhanf in der EU hat einen THC-Anteil von <0,2% weshalb er für einen „berauschenden Konsum“ absolut ungeeignet ist.

Genauere Informationen wie CBD wirkt findest du hier.

CBD (Cannabidiol) ist ein Cannabinoid aus der Hanf-Pflanze, was mit dem Endocannabinoid-System des menschlichen Nervensystems wechselwirkt. ______ (Was ist ein Cannabinoid ?) Nutzhanf enthält rund 140 Cannabinoide, die Konzentration des CBDs ist aber am größten. 

All unsere Produkte haben eine sehr geringe Konzentration (<0,2%) an THC, die keine wesentliche psychotrope Wirkung hervorrufen kann. Diese Menge ist nicht ausreichend um eine Fahrunfähigkeit hervorzurufen.  

Grundsätzlich raten wir nach dem Konsum von THC haltigen Produkten von der Führung eines Fahrzeuges ab.

 

Wenn deine Frage ungeklärt geblieben ist, bitte zögere nicht und kontaktiere uns über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf deine Nachricht.
WeBelieve UG (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführung